Neueste Themen
» Eure Fragen an uns
So 31 Aug - 10:42:45 von First Evil

» Probepost-Bereich
So 31 Aug - 10:26:50 von First Evil

» Sam Winchester - Don't call me Sammy-
Sa 1 Feb - 21:16:36 von First Evil

» Dean Winchester - Jäger, Bruder und bester Freund
Sa 1 Feb - 18:08:57 von First Evil

» Unsere Storyline
Mo 27 Jan - 18:30:57 von First Evil

» Devil Never Sleeps I Supernatural I FSK 16
Sa 25 Jan - 21:55:24 von Gastaccount

» The Winchester Family Business
Sa 30 Nov - 18:07:49 von Gastaccount

» Anfrage Charmed The Power of Four
Mo 23 Sep - 19:27:38 von Gastaccount

» Gastaccount
Mo 29 Jul - 23:07:22 von First Evil

Juni 2018
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Kalender Kalender

Partner
free forum


Endlich sehen wir uns wieder, Kyle Fortsetzung (Isabell-Sophia Aiden, Jessica Hamby & Kyle Stevens)

Nach unten

Endlich sehen wir uns wieder, Kyle Fortsetzung (Isabell-Sophia Aiden, Jessica Hamby & Kyle Stevens)

Beitrag von First Evil am Sa 20 Jul - 11:44:39

Kyle & Isabell, Jessica

Einmischung unter absprache erlaubt


4.4.2013

3:00 Uhr Nachts

Kyle:

Ja wir hatten es geschafft und waren nun in die Stadt gefahren, aber izzie ging davon aus, dass wir gleich in die Wohnung fuhren, falsch gedacht Izzie, denn ich parkte direkt vor der Shoppingmall, da war es nachts kostenlos, wegen den ganzen Vampiren. Aber hier hatte ich keine Angst, denn in der Öffentlichkeit, passierte eigentlich nichts.Als ich mit dem Auto eingeparkt hatte und den Motor abstellte sah ich zu ihr rüber, sie hatte ein fettes Grinsen im Gesicht und das kannte ich nur zu gut.
"An was denkst du? hmm?"
Fragte ich und zog fragend eine Augenbrauhe hoch, denn wenn sie so schaute, dann meistens weil sie sich streiche ausdachte oder wieder einmal eine Kindheitserrinnerung in ihrem Gehirn ausgegraben hatte.
"Komm sags mir" ich stuppste sie an und endlich wurde sie wieder klar, dann muss sie ja eben weit weg gewesen sein mit ihren Gedanken, oh mann.
"Übrigens, wir sind noch nich bei der Wohnung, ich brauch noch nen Kaffee..." Das war natürlich nur ein Vorwand ihr die Stadt zu zeigen, ich wette sie war noch nie so weit für einen Kaffee gelaufen.
Nun stieg ich aus, mann war ich fertig, aber wir konnen zum Glück beide am nächsten Tag ausschlafen. Da stach mir etwas ins Auge, der Vampir der mich mal verfolgt hatte, na gut es war eine Vampirdame oder wie man es nannte, aber ich musste zugeben dass ich ganz schön schiss vor der Braut hatte, ich glaube sie wollte mich aussaugen.
Schnell sprang ich hinter das Auto in der Hoffnung sie hätte mich nicht gesehn und zog Izzie mit runter.
"Pschhhhht"

Jessica:

Ich hatte mich an die mauer angelehnt, da ich wusste, das er iwann hier auftauchen würde, denn seine wohnung hatte ich durchaus schonmal ausgekundschaftet, aber reingebeten hatte er mich leider noch nicht und das war definitiv eine sache die ich am vampirdasein hasste, aber gut, man kann eben nicht alles haben im leben.
Nachdem ich dann jemanden an seiner seite sah, grinste ich ein wenig, denn er hatte scheinbar eine freundin, ob es so war als wenn er sie liebte? Wer weiss das schon....
Doch interessierte mich das erstmal nicht und so ging ich mit menschlicher geschwindigkeit in seine richtung und lächelte ein wenig.
"Hey Kyle, das letzte mal als wir uns getroffen haben lief es nicht so rosig oder?"
fragte ich grinsend und saß so plötzlich als wäre ich nur einen schritt gegangen auf der motorhaube seines wagens und kreuzte dabei die beine leicht.
"magst du mich nicht vorstellen?"
gut ich konnte ihn bezirzen wenn ich wollte, aber dazu hatte ich im moment keine lust und zudem war er mit begleitung unterwegs, die übrigens sehr lecker aussah.

Isabell:

Da waren wir also, mitten in der Nacht, in einer mir unbekannten Stadt, okay er wollte sich einen Kaffee holen, aber das war wieder nur eine seiner Ausreden die ich nur zu gut kannte.
Wir stiegen also aus, ich schaute mich um, doch konnte ich nicht viel sehen, da es nach dem Regen ziemlich neblig war.
Plötzlich zog Kyle mich hinter sein Auto, er duckte sich und meinte ich soll mich ebenfalls ducken.
Ich fragte flüsternd "was ist denn los?" doch ich bekam keine Antwort.
Dann stand da plötzlich eine rothaarige Frau, die mir irgendwie ziemlich seltsam vorkam, ich schaute sie verdutzt an, dann sah ich zu Kyle, der neben mir stand und wie ein Fass schaute.
Ich sagte zu ihr "Ich bin Izzie, eine alte Freundin von Kyle und bin gerade hergezogen"
Kyle schaute mich, ich bekam fast ein bisschen angst, so eindringlich und furcht erfüllt an.
Ich fragte leise was los ist, aber auch diesmal bekam ich keine Antwort von ihm, er blieb stumm, dieser Zustand war äußerst selten bei ihm, normalerweise redete er wie ein Wasserfall, sogar mehr als ich und das will schon was heißen.
Ich machte mir ein wenig Sorgen um ihn, den er wurde ganz blass im Gesicht.
Es schien als wäre er plötzlich zu einem kleinen Kind geworden, das angst vor einem Clown oder so hat.

Kyle:

Na klasse, die rothaarige Vampirn kam auf mich zu, sie hatte mich also gesehn und von meinem "pschht" hatte izzie wohl nichts mit bekommen, denn sie redete unentwegt.
"Klappe" Flüsterte ich aber es kam nur ein leises Hauchen aus meinem Mund. Ich wollte in meine Hosentasche greifen und mein Handy herausziehen, für den Notfall dass ich die Polizei rufen konnte, aber dann fiel mir ein, dass ich es wieder mal seit Tagen suchte.
°Mist...° naja ok, dann musste ich mich wohl meiner Angst stellen und heraus treten. Die vampirin war schon am Auto und hatte es sich auf meiner Motorhaube bequem gemacht.
"Ähm, das ist...das ist...ja...Izzie" Sagte ich und setzte ein nervöses Lächeln auf.
"Woher weißt du wie ich heiße?" Jetzt würde ich wissen ob sie lügte oder nicht, ich hatte nämlich ein Gespür dafür.
"Sag mal Izzie, was an pscht, verstehst du eigentlich nicht?" Fragte ich an Izzie gewandt aber drehte mich schnell wieder zu der Vampirin, denn ich wollte sie keine Sekunde aus den Augen lassen.
"Warum verfolgst du mich, was willst du von mir?"

Jessica:

"Izzie also, freut mich dich kennen zu lernen"
sagte ich lächelnd und reichte ihr dabei meine hand und sah dabei grinsend zu kyle und schüttelte den kopf.
"ach kyle, man kann soviel in so kurzer zeit über jemanden herausfinden, ausserdem hab ich dich beobachtet und weiss wo du wohnst und da war es nicht schwer herauszufinden, wie du heisst, immerhin steht an jeder tür, der name der leute"
sagte ich lächelnd und sah ihn musternd an und auch seine schicke freundin, sie schien mir zu gefallen und leicht lächelte ich.
"Ich nehme an du hast sie gerade abgeholt als du so überstürzt aufgebrochen bist oder?"
fragte ich grinsend und sah mich hier ein wenig um.
"wollen wir nicht hoch in deine wohnung und noch ein wenig was trinken zu dritt?"
fragte ich lächelnd und sah dabei nochmal zu izzie, denn ihr vertrauen wollte ich im moment gewinnen und schenkte ihr ein sanftmütiges lächeln. Zum glük konnte man meine fangzähne nur sehen, wenn ich es wollte.

Isabell:

Kyle war seltsam, das bemerkte ich sofort.
Aber mein scharfer Sinn sprang an, ich fand die rothaarige seltsam.
Ich dachte mir, das mit ihr irgendwas nicht stimmt, denn scheinbar hatte sie eine art Stalkereigenschaft.
Möglicherweise irre ich mich ja, in Seattle weiß jeder das ich ein bisschen Paranoid bin.
Kyle zischte mich an, ich wollte doch nur wissen, warum wir ducken mussten.
Er kramte in seiner Hosentasche rum, plötzlich starrte er löcher in die Luft, es gab zwei möglichkeiten was dies bedeuten konnte, entweder musste er dringend Pinkeln oder er hatte mal wieder sein Handy verlegt.
Er kam ziemlich schüchtern rüber, was er eigentlich nicht ist, seine reaktion auf sie war ziemlich zurückhaltend und abweisend, er wollte sie anscheind einfach nur wieder los werden.
Ich persönlich fand sie, abgesehn davon das ich ihre Stalkereigenschaft seltsam finde, ziemlich nett, vielleicht würden wir Freunde werden, aber irgendwas in mir sagte dennoch das ich lieber vorsichtig sein soll.
Zögernd gab ich ihr meine Hand, in der Hoffnung, das sie mich dann nicht mehr so merkwürdig ansah, aber keine Chance, und Kyle stotterte auch nur vor sich hin.
Ich wusste in dem Moment echt nicht wie ich mich verhalten sollte.

Kyle:

Oh mann, diese Vampirin war mir echt unheimlich, ich wusste dass sie eine war, denn ich hatte mich einmal verlaufen und war in einem Vampirschuppen gelanden wo ich sie mit einer Tru Blood Flasche sah.
Ja und seit dem verfolgte sie mich anscheinend, aber dass es so krass war hatte ich nicht gedacht.
"Du bist ja ne Stalkerin!!!" Fuhr es aus mir heraus ohne dass ich nachgedacht hatte, was ich da sagte.
Ich warf Izzie einen nervösen Blick zu und beschloss dann, jetzt den coolen Kyle raus hängen zu lassen.
"Ok, du verfolgst mich also.." Sagte ich und verschränkte die Arme, dabei setzte ich einen lässigen Blick auf, stehen tat ich ja jetzt schon länger nachdem sie uns entdeckt hatte.
"Ich kenn noch nichtmal deinen Namen...findest du das nich auch ein wenig unhöflich..."
Dann sah ich wieder zu Izzie und versuchte nun mir ein wenig Bestätigung zu holen für mein jetziges Verhalten. "Sie ist nicht meine Freundin, sondern eine Freundin..."
Vielleicht hätte ich das nicht sagen sollen, denn dieser Vampir schien ganz schön was für mich übrig zu haben. "Äh...und wir nehmen Drogen, ganz viele Drogen, weshalb wir bestimmt nicht schmecken und du willst ja nicht zum Junkie werden oder?" fügte ich noch hinzu, wobei mein Tonfall eindeutig wieder nervös war. Diese Vampire waren mir aber auch generell unheimlich, denn wenn sie eine Leiche verschwinden lassen wollten, dann war das bestimmt nicht grade schwer für die und sie hielten bestimmt auch alle zusammen, wie ein großes Team von Monstern.
"Ich denke nicht dass es eine gute Idee ist wenn du mit kommst, wir müssen früh raus und wollen dann schlafen gehen....du verstehst, wie Menschen schlafen nämlich Nachts."

Jessica:

Jetzt lag es an mir ein wenig zu grinsen, denn ich wusste nicht was ich sonst sagen sollte und zuckte mit den schultern, da ich nicht wusste was ich sagen sollte, denn er hatte mich scheinbar erwischt.
"ehm..."
ich war wirklich sprachlos, gut das unsere existenz mittlerweile klar war, denn die meisten wussten von uns und so grinste ich ein klein wenig.
"ein wenig"
sagte ich kichernd und zuckte dann mit den schultern und wusste nicht was ich sagen sollte und nickte dann.
"jessica hamby heisse ich"
sagte ich grinsend und musterte ihn dabei ein wenig.
"Ich verstehe und ich habe nicht vor iwen zu beissen, wie du weisst ist es uns verboten"
sagte ich lächelnd und zuckte mit den schultern.
"von daher bist du sicher"
°vorerst zumindest°
"Ach müsst ihr das?"
fragte ich ein wenig verwirrt und sah dabei leicht zu issie.
"das siehst du doch anders oder?"
fragte ich lächelnd und sah ihr in die augen, denn ich versuchte gerade sie zu bezirzen und denke das es klappen müsste.
"hab ich nicht recht issie?"
fragte ich lächelnd.

Isabell:

ich war ziemlich verwirrt, Kyles Aussagen waren eigentlich eindeutig.
°War Jessica ein Vampir°
Ich versuchte mich zusammen zu reißen, den ich bin nicht unbedingt ein Fan von Vampiren, was logisch ist, da einer von den Bastarden meinen Vater getötet hat, als ich noch nicht mal auf der Welt war oder besser gesagt als ich auf dem Weg war, und er unterwegs ins Krankenhaus war um meiner Mum beizustehen.
Ich versuchte mir meine Unsicherheit nicht anmerken zu lassen, jedoch brachte Kyle mich mit seinem über coolen Gehabe zum Lachen.
Ich hatte keine ahnnung was ich sagen sollte, ich drehte mich zu Kyle und sah ihn fragend an.
Schließlich wendete ich mich wieder Jessica zu
"Ich denke wir sollten das verschieben, ich bin wahnsinnig müde von dem langen Flug und da ich gefühlte 5 Stunden im Regen stand und auf Mister Kyle wartete, bin ich bis auf die Haut nass."
Ich hoffte das sie das annimmt.
Ich garantier für nichts, wäre ich mit ihr alleine würde es mir sehr schwer fallen zu verbergen das ich eine Gestaltwandlerin bin, ich würde mich so gern für den Tot meines Vaters rächen, jedoch lieber an dem Vampir der ihn uns genommen hat!

Kyle:

Nun verriet sie mir ihren Namen. Hmmm ich hatte an einen anderen gedacht.
"Jessica? ich dachte ihr habt so komische alte Namen wie...Nilin, Aya oder Frodo..."
Ja, ich meine, die meisten Vampire waren doch alt oder? ich hatte gedacht, sie nennen sich dann um um furchteinflössender zu sein, aber anscheinend hatte ich mich da geirrt.
Nun zuckte ich mit den Schultern, denn jetzt wo ich ihren normalen Namen wusste jagte sie mir kaum noch Angst ein, vor allem da sie mich nochmal darauf hin wies, dass sie mich ja gegen meinen Willen nicht beißen durfte.
Da fiel mir echt ein Stein vom herzen, es gab bestimmt auch genug Vampire die sich da nicht dran hielten.
"Na Gut, aber könnte ich dich bitten, es jetzt in Zukunft zu lassen, mich zu stalken? das is echt unheimlich..." Ja das war es und jetzt wusste ich auch warum ich mich immer so verfolgt fühlte wenn ich nachts aus dem Haus ging.
"Hast du nichts besseres zu tun? irgendwelche Vampirdinge oder so?" Was machte ein Vampire eigentlich so die ganze Nacht? Mir fiel auf, dass ich nichts über sie wusste, nur Gerüchte, arbeiteten die denn auch? "Dürft ihr auch in Krankenhäusern arbeiten? Ich meine wegen dem Blut und so...?"
Mein Mund war mal wieder schneller als mein Kopf, na klasse, am liebsten hätte ich mir jetzt selber auf die Stirn gehaun. Dann merkte ich wie sie Izzie plötzlich antsarrte. "Hey, ich weiß genau was du da machst!! " Dann ging ich dazwischen und machte die Augen zu. "Du kannst es ja gerne mal bei mir versuchen"

Jessica:

Ich musste ein wenig lachen als er das sagte, denn iwie hatte er ja recht und so zuckte ich mit den schultern.
"Ich weiss nicht was du meinst, ich meine Ich bin noch nicht solange ein Vampir"
gab ich nun zu und zuckte mit den schultern und seufzte.
"ich wollte erst nicht mal einer sein, man hatte mich dazu gezwungen"
erklärte ich ihm und kratzte mich ein wenig an der wange.
"warum? Ich finde dich interessant wirklich"
sagte ich lachend und sah ihm dabei in die augen und seufzte als er sich dazwischen stellte.
"vampirdinge?"
jetzt musste ich tatsächlich ein wenig lachen.
"wir machen völlig normale sachen so wie ihr auch, und ja wir arbeiten, ich arbeite zum beispiel in der bar wo wir uns öfters sehen, dem coyote ugly"
erklärte ich grinsend
"was mach ich denn?"
ich zog einen schmolmund und nickte issie dann nur leicht zu.
"schon in ordnung ich gehe und lasse euch in frieden, vorerst"
sagte ich lächelnd war dann auch schon nicht mehr zu sehen xD.

Isabell:

Kyle und seine manchmal ziemlich unpassenden Fragen haben mich wie immer eigentlich amüsiert.
Ich sah ihn an, und musste einfach grinsen er erinnerte mich mal wieder an den Jungen der nichts peilt.
Ich war froh als er sich zwischen mich und Jessica stellte, den ich wusste nicht wie lange es dauern würde bis mir ein unangebrachter Satz entgleitet und ich meine Identität als Gestaltwandlerin offenbare.
Ich wollte nicht das Kyle oder irgendwer anders davon erfährt, obwohl es ja auch scheinbar niemanden störte das die Vampire unter den Menschen lebten.
Dennoch wollte ich es nicht, ich hatte angst das der Vampir der meinen Vater tötete mich suchen würde und ebenfalls in die ewigen Jagdgründe schicken würde.
Also blieb ich stumm, konnte mir aber einen erleichterten Seuftzer nicht unterdrücken als sie meinte das sie uns für heute in ruhe lässt, allerdings störte mich das vorerst ein wenig.
Sie gab ziemlich eindeutige Signale das sich für sich Kyle interessierte, irgendwie störte mich das, denn sie war ein Vampir und er ein Mensch, ich machte mir sorgen, und konnte Kyles Reaktion auf die anmachen nicht so gut deuten.
°Ich rede später mit ihm und sage ihm das ers lieber lassen sollte°
Ich wollte nicht, das Jessica es sich doch noch anders überlegt
"Okay, vielleicht sehen wir uns ja in den nächsten Tagen nochmal, da können wir das Gespräch evenuell fortsetzen"
Ich merkte das ich ein wenig stotterte, lag wohl daran das ich gefroren hab wie ein Tiefkühlhuhn.
Ich warf Kyle einen Blick zu, und seiner sagte mir deutlich das ich wir jetzt °endlich° in die Wohnung fuhren.
avatar
First Evil
Admin

Anzahl der Beiträge : 137
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : Cleveland

http://cleveland-hell-risin.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten