Neueste Themen
» Eure Fragen an uns
So 31 Aug - 10:42:45 von First Evil

» Probepost-Bereich
So 31 Aug - 10:26:50 von First Evil

» Sam Winchester - Don't call me Sammy-
Sa 1 Feb - 21:16:36 von First Evil

» Dean Winchester - Jäger, Bruder und bester Freund
Sa 1 Feb - 18:08:57 von First Evil

» Unsere Storyline
Mo 27 Jan - 18:30:57 von First Evil

» Devil Never Sleeps I Supernatural I FSK 16
Sa 25 Jan - 21:55:24 von Gastaccount

» The Winchester Family Business
Sa 30 Nov - 18:07:49 von Gastaccount

» Anfrage Charmed The Power of Four
Mo 23 Sep - 19:27:38 von Gastaccount

» Gastaccount
Mo 29 Jul - 23:07:22 von First Evil

April 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Kalender Kalender

Partner
free forum


Wieso finden mich diese verdammten Vampire immer wieder (Jason Stackhouse & Jessica Hamby)

Nach unten

Wieso finden mich diese verdammten Vampire immer wieder (Jason Stackhouse & Jessica Hamby)

Beitrag von First Evil am Sa 20 Jul - 11:32:36

Wieso finden mich diese verdammten Vampire immer wieder

Jason:

Was mich hierher trieb ich wusste es nicht wirklich genau vielleicht nahm ich einfach an das ich mal wieder ein paar neue Kleidungsstücke gebrauchen konnte und deswegen war ich hierher ins Shoppingcenter gegangen. Meinen Blick lies ich ein wenig über die Umgebung schweifen und die Menschen welche in diesem Center gerade unterwegs waren, da es schon ziemlich spät war waren sicher auch einige Vampire unterwegs. Eine Art auf die ich wirklich gerne verzichten konnte, ich brauchte keine verdammten Vampire in meinem Leben. Es reichte schon das ich Bill andauernd sehen musste wenn er seine Hände über den Körper von meiner kleinen Schwester streichen lies, wie er sie angaffte und doch nur ihr Blut haben wollte sonnst wollte er nichts haben von meiner Schwester Sookie. Langsam lief ich weiterhin durch das Center und blieb schließlich an einem Burgerking der in dem Center war stehen, mich an der Schlange angestellt wartete ich ein wenig bis ich am Anfang der Schlange ankam. Am Schalter angekommen bestellte ich mir ein Menü mit einem Dopple Wooper einfach weil ich ziemlich großen Hunger hatte, lange musste ich nicht warten. Mein Menü bekommen trug ich dieses zu einem kleinen Tisch an dem ich mich nieder lies, ehe mein Blick zu einer Dame glitt die ich durch aus kannte. Es war Jessica das wusste ich sofort als ich diese rote Haarmähne sah und die blässliche Haut der jungen Dame, sie war ziemlich jung aber irgendwie erschien sie mir noch ein wenig blasser als zuvor. Was war mit ihr passiert, nur kurz betrachtete ich sie noch, dann wand ich meine Aufmerksamkeit wieder zu meinem Essen und biss ein Stück des Hamburgers ab.

Jessica:

Seitdem ich hörte das ich nun zu darla gehen musste, grinste ich ein wenig vor freude, denn endlich hatte ich wohl jemanden gefunden, bei dem ich glücklich werden konnte, ich hasste immer noch dieses synthetische blut und auch diese miesen regeln, die einem wieder und wieder auferlegt werden und so streifte ich durch das einkaufszentrum und dachte nach, was darla wohl gefallen könnte, immerhin wollte ich ihr iwie danken das sie mich da raus geholt hatte, denn auch bill ließ sich ewig nicht blicken und so sah ich mich ein wenig um, erblickte in einem burgerking einen jungen mann den ich durchaus kannte, immerhin kamen wir aus der selben stadt, soviel wusste ich, aber gut, ich wusste nicht wie ich reagieren sollte und zudem wusste ich nicht das er sookies bruder ist, aber vllt. war das ja sogar ein vorteil für ihn, denn sie könnte ja vllt. auf seine schwester aufpassen, denn immerhin arbeite ich mit ihr im coyote ugly, aber naja, ich traute mich nicht, auf ihn zu zugehen, immerhin war ich jetzt ein vampir und ich hatte gehört das es auch leute gab die vampire nicht sonderlich mögen.

Jason:

Zuerst hatte mich Jessica noch nicht bemerkt auch wenn sie direkt auf mich zu lief, erst als sie ihren Blick direkt zu mir wand sah sie mich und wir beide sahen sicher einige Sekunden lang einander an. Ehe sie ihren Blick wieder von mir abwand und sich ein wenig umsah, fast so als traute sie sich nicht zu mir herüber zu kommen, sie war ja so einige Jahre jünger als ich und das hieß vielleicht das sie ein wenig Schüchtern war. Zumindest kam es mir gerade so vor weil Jessica eben so verschüchtert ihre Augen wieder von mir abwand und sich ein wenig in dem kleinen Burgerking umsah.Ich nahm den Burger wieder in meine Hände und biss wieder ein Stück von diesem ab, ehe ich einen Schluck von der Cola trank welche ich zu dem Essen bestellte. Da musste wohl ich den ersten Schritt machen damit sie zu mir herüber kam, deswegen wand ich meinen Blick zu ihr und lächelte sie an ehe ich sie nun auch direkt ansprach."Hey Jess Oder? Komm doch mal herüber zu mir oder bist du etwa Schüchtern?"Ein wenig betrachtete ich sie und sie betrachtete mich nun ebenso wieder, ich war gespannt ob Jessica nun herüber zu mir kam. Sie sollte ja nicht so schüchtern sein schließlich würde ich sie sicher nicht beißen, denn ich war ja kein Vampir sondern ein Mensch und auch wenn Jess ziemlich jung war, so sah sie doch ziemlich heiß aus und hatte meine Neugierde geweckt. Wie es ihr eben so erging in der letzten Zeit und wenn ich mich Recht entsinnte hatte ich sie schon bei Sookie in der Bar gesehen, dass sie auch in dieser arbeitete obwohl ich mir vorstellen konnte das sie sehr schnell rot auf ihren Wangen wurde.Da sie nicht herüber kommen wollte zu mir weil sie noch immer ziemlich schüchtern war, richtete ich mich nun von dem Stuhl auf, auf welchem ich gerade saß. Langsam ging ich herüber zu Jess und grinste sie dabei auch an, direkt vor ihr stehend betrachtete ich sie mir ein wenig."Hey sag bloss du bist wirklich so schüchtern wie ich denke, ich meine du traust dich ja nicht einmal mich direkt an zu schauen. Dabei bist du doch so eine hübsche Frau und musst sicher niemals schüchtern sein."Ich schenkte ihr ein Lächeln um sie wieder ein wenig lockerer ein zu stimmen, damit sie ihren Blick endlich wieder vom Boden zu mir wand.

Jessica:

Okay ich wusste ja nicht wie jason reagieren würde, wenn er sieht was ich bin, deswegen versuche ich ja, den blick von ihm abzuwenden, aber dann seufzte ich kurz als er auf mich zu ging und den ersten schritt wagte.
"hey... jason richtig?"
fragte ich nun nach und musterte ihn ein wenig, wenn das so weiterging, starben die menschen in seiner umgebung noch aus, ihr selbst gefiel zwar was sie war, aber ich wusste eben nich, wie meine freunde und verwandten mich sehen, auch wenn mir verboten war, sie zu sehen, zumindest hatte man das mir gesagt, aber da ich nun schon einmal auf jason traf, musste ich mich nun damit abfinden und grinste breit.
"was treibt dich denn hier her jason?"
fragte ich freundlich und hoffte sehr, das er nicht bemerkte was ich war, so würde ich nie einen freund abbekommen xD.
°oh man ich hab nen schiss ._.°
dachte ich nun seufzend und blickte ihm dann direkt in die augen und lächelte leicht, vllt. sollte ich ihn bezirzen, aber was brachte mir das, immerhin würde er mich dann nicht wirklich mögen, sondern nur wegen meiner kraft und das fand ich nun wieder doof, ich wollte das man mich mag wie ich bin. und ich bin nunmal wild und verrückt xD.

Jason:

Momentan bemerkte ich einfach noch nicht was Jess war für mich war sie einfach ziemlich blass, denn Jess war ja schon immer etwas blässer gewesen und deswegen ahnte nicht das sie eine Vampirin war. Manchmal war ich wohl einfach ein wenig zu naiv was diese Sachen anging, sie hatte ihren Blick von mir abgewandt doch das lies ich nicht lange zu. Denn ich wollte ihr diese Schüchternheit nehmen und deswegen machte ich den ersten Schritt und ging auf sie zu. Sie direkt angesprochen traute sich Jess nun auch endlich mich direkt anzublicken, sie hob ihren Blick von dem Boden und sah mich auch an.
Sie fragte noch einmal nach ob sie meinen richtigen Namen wusste und musterte mich dabei ein wenig, ehe ihr Blick ein wenig über meinen Körper schweifte und sie brachte mich damit zu einem Lächeln."Ja ich bin Jason und ich dachte schon das du dich garnicht mehr traust mich direkt an zu blicken."Ich konnte nicht anders als einen Augenblick lang zu Schmunzeln, bevor von ihr die Frage kam was mich hierher trieb.
Einen Augenblick lang überlegte ich was trieb mich hier her ins Einkaufscentrum, in erster Linie war es wohl der Hunger den ich verspürrte."Naja eigentlich hatte ich nur ein wenig Hunger und wollte mir etwas die Beine vertreten und was treibt dich hier her ins Center?"Wieder fiel mir auf wie unheimlich blass sie war, auch wenn sie eine ziemlich hübsche Frau war, wieder betrachtete ich sie ein wenig ehe mir wieder mein Essen einfiel."Komm wir setzen uns, ich werde dir etwas von meinem Essen abgeben okay?"Ohne direkt auf eine Antwort von ihr zu warten lief ich langsam los und setzte mich schließlich mit Jessica wieder an den Tisch.

Jessica:

Ich musste nun ein wenig lachen als ich ihn so ansah und grinste dann etwas, denn mir ging es ziemlich gut, denn jason schien nicht zu bemerken, das ich eine vampirin war, was mich froh stimmte, aber ich dachte mir das er es früher oder später merken würde.
„naja was soll ich sagen, ich bin halt wie ich bin jason, du kennst mich doch, nur arbeite ich mit deiner schwester momentan im coyote ugly“
Gab ich nun offen zu, ob er das wusste, weiss ich nicht, aber er würds mir sicherlich gleich sagen und so lächelte ich ihn freundlich an.
Nun grinste ich ein wenig und lächelte sie dabei ein wenig schmunzelnd an.
„nun ich wollte einfach mal alleine sein und ein wenig shoppen gehen.“
Sagte ich grinsend, zumal ich ja nun auch etwas dunklere kleidung trug als sonst schon und seufzte dann kurz.
„ehm nein das musst du nicht.“
Sagte ich kichernd und sah kurz auf den boden, nachdem ich mich mit ihm an den tisch setzte.
„ich habe momentan keinen grossen hunger, tut mir leid <.<-„

Jason:

Ich hörte das Lachen von Jessica und dieses Lachen gefiel mir ziemlich gut, sie hatte ein sehr süßes Lachen. Bevor sie mich dann gleich angrinste, ich bemerkte ja nicht wer hier vor mir stand das sie eben eine Vampirin war.Hatte ich noch nicht gemerkt für mich war Jessica momentan einfach eine junge attraktive Damen und vor allem sah ich sie als einen Menschen an. Jess meinte zu mir das sie war wie sie eben war und das ich sie doch kannte, sie sagte mir nun auch das sie mit meiner Schwester momentan im Coyote Ugly arbeitete. Ein leichtes Nicken kam von mir, ich hatte sie da schon gesehen das ein oder andere mal und es wunderte mich schon das Jess so einen Job hatte, denn ich kannte sie als eine schüchterne und zurückhaltende junge Frau. Das freundliche Lächeln von ihr erwiederte ich und sie grinste mich an auf meine Frage hin was sie hierher ins Center trieb.
Sie sagte zu mir das sie einfach mal alleine sein wollte und Shoppen ging, aber nun hatte sie ja mit mir wirklich tolle Geselschaft und das war doch viel besser als den Nachmittag ganz alleine zu verbringen."Hm vielleicht kann ich dich ja ein wenig beim Shoppen begleiten wenn ich aufgegessen habe." Auf meine Worte hin das ich ihr etwas vom Essen abgeben konnte, meinte Jess das ich das nicht musste und sie kicherte auch leise, ehe wir beide langsam zum Tisch herüber liefen und uns an diesem nieder liesen. Jess hatte also keinen großen Hunger und ich konnte den Hamburger und die Pommes alleine Essen, ich nickte leicht und aß weiter, nachdem ich mein Essen aufgegessen hatte wand ich meine volle Aufmerksamkeit wieder Jessica zu."So ich hab aufgegessen, also was hälst du von meiner Idee das ich dich ein wenig begleite?"Ich betrachtete Jessica nun neugierig, vielleicht hatte sie ja Lust dazu das ich sie begleitete, schließlich war das doch sicher besser als wenn sie ganz alleine herum lief durch das Center.

Jessica:

Ich wusste nicht was ich sagen sollte, als jason nochmal nachfragte, ob er mich begleiten kann, denn eigt. war ich schon wieder auf dem weg zurück zu meinem macher, der sowieso kaum da war, also was sollte ich machen, die sonne ging bestimmt bald die sonne unter und da musste ich in einer dunklen gegend sein also dachte ich kurz nach.
"eigt. war ich gerade auf dem heimweg jason"
sagte ich seufzend und blickte mich dabei ein wenig um, das ich mittlerweile woanders wurde, konnte ich ihm ja schlecht sagen und sah ihm beim essen zu, gut das essen vermisste ich ein wenig, aber ich musste mich damit abfinden.
"also ich weiss nicht, du kennst mich jason, ich bin viel lieber alleine unterwegs und meine eltern wollen das ich bald zu hause bin, du verstehst?"
ich konnte ihm schlecht die wahrheit sagen, denn ich wusste ja was er von den vampiren hielt und musste mich nun iwie dazubringen rauszukommen aus dieser situation.
°was mache ich wenn er herausfindet was ich bin, mich wundert sowieso das er nicht fragt warum ich am tag nicht mehr draussen bin....°
dachte ich ein wenig besorgt und blickte dabei nach oben an die decke des centers.
"ausserdem muss ich auch gleich wieder zur arbeit."
fiel ihr dann gerade ein, immerhin, arbeitete ich ja nachts und sookie am tag xD.

Jason:

Wie es schien brachte ich die junge rotharrige noch immer ziemlich in Verlegenheit den sie wusste nicht so Recht was sie sagen sollte und wie es schien war sie auch nicht wirklich von meinem Vorschlag begeistert das ich sie begleitete. Naja vielleicht hatte sie auch einen Freund und dieser fand es sicher nicht so gut wenn sie mit einem älteren Kerl als sie selbst es war unterwegs war. Deswegen lehnte sie vielleicht ab oder weil sie Angst vor ihrem Vater hatte der ohnehin ziemlich streng zu sein schien, ihre Aussage brachte mich zu einem leisen Seuftzen den diese gefiel mir nicht."Hm wirklich Schade ich hätte gerne noch ein wenig mehr Zeit mit dir verbracht...aber gut Reisende soll man ja wohl nicht aufhalten." Was sie auf einmal hatte ich wusste es nicht, aber ein Mann der irgend einer Frau nachlief war ich nicht, sie hatte es abgelehnt weiterhin mit mir ihre Zeit zu verbringen und das nahm ich eben auch so hin."Ja ist schon okay ich verstehe dich...dann muss ich mir meine Zeit wohl heute Abend alleine vertreiben." So hatte ich mir das sicher nicht vorgestellt und ja so eine Abfuhr kratzte an meinem Ego aber gut ich lächelte Jess an und lies es mir sicher nicht sofort anmerken das es mir so garnicht gefiel, dass sie augenscheinlich besseres zu tun hatte als mit mir an dem Abend noch etwas mehr Zeit zu verbringen."Stimmt ja du musst noch arbeiten, falls du Sookie siehst grüß sie von mir."Ja ein wenig geknickt war ich schon, aber ich würde ihr das jetzt sicher nicht sagen. Deswegen richtete ich mich nun auch von dem Stuhl auf da ich ja mit dem Essen fertig war und Jess anderes zu tun hatte konnte ich auch gehen."Vielleicht sehen wir uns wieder Jess."Ich lächelte sie einen Augenblick lang an, dann nahm ich das Tablet und trug dieses herüber zu einem der Wagen in welchen diese Tablets hinein kamen.

Jessica:

Ich musste nun ein wenig nicken, als ich jason zuhöre und grinste dann ein wenig, da ich nicht wusste, was ich sagen sollte, schwieg ich ersteinmal, jason war einfach ein interessanter mann und ich wusste wie er auf meinesgleichen reagierte, deswegen war das ganze schwierig zu verstehen für mich, wie er nicht merken konnte was ich war und konnte so ein wenig grinsen.
"naja das stimmt schon, aber ich hätte wirklich gerne mit dir zeit verbracht, allerdings muss ich wie gesagt noch arbeiten, du kannst dich ja mal im coyote blicken lassen dann unterhalten wir uns länger"
sagte ich lächelnd und hörte ihm weiter zu und nickte bei seinen worten.
"das kann ich gerne machen jason."
"jop das hoffe ich doch sehr jason"
somit stand ich nun auf und machte mich auf den weg zur arbeit.
avatar
First Evil
Admin

Anzahl der Beiträge : 137
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : Cleveland

http://cleveland-hell-risin.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten